"Wörterbuch des Yoga. Geschichte, Praxis, Philosophie und Mantras, Laia Villegas und Òscar Pujol

Viele Yoga-Praktizierende haben wir schon einmal gefragt, wie übersetzt der Name eine Haltung, wie man richtig ausspricht, oder sagen wir ein Mantra rezitieren. Hier sind unsere Antworten. Mehr als ein Wörterbuch im herkömmlichen Sinne, die Yoga-Wörterbuch Es ist eine überschaubare, visuelle und praktische Anleitung, die enthält die Sanskrit-Begriffe am häufigsten in den Tag zu Tag die Yoga-Kurse. Bearbeiten Sie, Herder. UNVERBINDLICHE PREISEMPFEHLUNG: €24,50

Viele Yoga-Praktizierende haben wir schon einmal gefragt, wie übersetzt der Name eine Haltung, wie man richtig ausspricht, oder sagen wir ein Mantra rezitieren. Nehmen Klassen, sprechen Sie mit Kollegen, lesen Bücher oder Internet sucht, begegnen wir oft mit verschiedenen Optionen in Bezug auf Aussprache, Übersetzung und die Bedeutung des Sanskrit-Wörter. Wie Sie wissen, welche die richtige ist? Wie mithilfe von Sanskrit in Klassen ohne Angst, um falsch zu sein? Wie kann man nicht durch die Schwierigkeit dieser Sprache überfordert fühlen?

Es ist wahr, Sanskrit ist eine komplizierte Sprache und Studienjahre, aber - und diesem offensichtlich nach einem ersten Blick auf dieses Wörterbuch - erfordert Sanskrit mit zeitgenössischen Yoga ist für jeden Geschmack. Dieses Wörterbuch ist ein enormer Beitrag in diesem Sinne. Er wurde geboren, um die richtige Verwendung von der Sanskrit-Sprache angewandt, Yoga und minimale Vorstellungen über die Terminologie zu erleichtern und der Einsatz von der Sanskrit-Sprache ist im Zusammenhang mit Spiritualität Indien versichern und vor allem die Haṭha – Yoga.

Mehr als ein Wörterbuch im herkömmlichen Sinne, die Yoga-Wörterbuch Es ist eine überschaubare, visuelle und praktische Handbuch umfasst die Sanskrit-Begriffe am häufigsten in den Tag zu Tag die Yoga-Kurse: die Namen der Positionen)Āsana) und andere Techniken für die Haṭha – Yoga (Pranayama, Mudrā, bandha und Kriya), die grundlegenden philosophischen Konzepte, eine didaktische Übersetzung der Yogasūtra Patanjali, einige Mantras, sowie eine kurze Geschichte des Yoga ermöglichen um die Nutzung aller von der Terminologie zu kontextualisieren.

Die Sanskrit-Begriffe werden analysiert, übersetzt, kommentiert und begleitet von Illustrationen und Audio mit der richtigen Aussprache. Alle Begriffe und die Texte in das Buch aufgenommen wurden mit der Stimme von verzeichnet Kausthub Desikachar und sie stehen zum kostenlosen Download auf der Website von Herder Editorial: https://www.herdereditorial.com/diccionario-de-yoga.

Es war sehr notwendig, um einen Verweis wie dieses Material haben strenge, klare und pädagogische, zu schalten, wenn Fragen auftauchen. Es richtet sich an Praktiker und Lehrer aller Schulen, keine Kenntnis von Sanskrit, und es kann verwendet werden, zum individuellen Studium oder als Lehrmaterial in der Yoga-Lehrer-Schulungen.

Alle Yoga-Tradition, von den Anfängen bis zur Gegenwart darstellen soll, erhoben die Autoren nicht nur die Terminologie der klassischen Texte)Haṭhayogapraḍīpikā und Gheraṇḍasaṃhitā) und die wichtigsten Yoga-Handbücher des 20. Jahrhunderts, aber die auch aktuelle und aktuelle Anwendungen von dieser Terminologie widerspiegeln, die sie oft von traditionellen abweichen.

YogaenRed Zusammenarbeit

Zu diesem Zweck, dank der Zusammenarbeit von YogaenRed und anderen digitalen Plattformen ins Leben gerufen, einen Fragebogen online, offen für die Beteiligung aller Benutzer, die an dem Projekt mitwirken möchten. Die Analyse der Antworten dürfen wir 108 definieren Āsana zwischen den verschiedenen Arten von Yoga, wie auch als überprüfen und vergleichen Sie die Sanskrit-Begriffe und Namen auf Spanisch, die häufiger in der Praxis für diese Positionen sind praktiziert häufig. Geboren als Gemeinschaftsprojekt und freie Kultur (hält sich an eine Lizenz Creative commons), es könnte sehr gut geworden, ein Ausgangspunkt und treffen damit die Gemeinschaft der praktizierenden aktualisiert wird, bereichern und in digitalen Netzen abschließen.

Sagt der Autor LAIA Villegas: “Un profesor o profesora de yoga a la altura de los tiempos debería evitar aferrarse a los extremos del debate entre tradición y modernidad: poner en duda la idea de un único yoga ancestral auténtico y concebirlo, en cambio, como una cultura dinámica en constante transformación, y a la vez estudiar con respeto y humildad el legado de la tradición. Asentar los pies firmes en la tradición, acoger con corazón las diferencias entre las escuelas y mantener la mente abierta y una actitud receptiva y creativa. De esta forma podremos construir entre todos el yoga que se ajusta a nuestros tiempos. En esta actitud se hallaría, ahora sí, su verdadera autenticidad y la posibilidad real de dar continuidad a esta maravillosa y profunda tradición que hemos recibido”.

Die Autoren

LAIA Villegas Torras es traductora y especialista en filosofía india. Licenciada en Humanidades por la Universidad Pompeu Fabra de Barcelona, realizó estancias de investigación en las Universidades de Benarés y Pune (India). Ha publicado Die Verse der Sāṃkhya de Ishvarakrishna y ha colaborado con Òscar Pujol en la redacción del Diccionari Sanscrit-Català. Desde hace más de diez años colabora en diversos cursos de formación de profesores de yoga.

Oscar Pujol Riembau es doctor en sánscrito por la Banaras Hindu University. Ha enseñado en varias universidades en la India, España, México y Brasil. En 2002 contribuyó a la fundación de Casa Asia en Barcelona, de la que fue director de Programas Educativos promoviendo la creación de estudios asiáticos en universidades españolas. Ha sido director de los Institutos Cervantes de Nueva Delhi, Río de Janeiro y actualmente de Fez. Ha publicado varios libros y traducciones de clásicos sánscritos y el Sanskrit-Katalanisch Wörterbuch. En la actualidad está trabajando en el primer Sanscrito-Spanisch Wörterbuch, de próxima publicación en Herder Editorial.

Präsentation der Yoga-Wörterbuch

Wann: Freitag, 10. November 18:00 h bis 19:20 Uhr

Wer: Die Präsentation gehen zu Lasten des Autors begleitet von Julián Peragón, Arjuna, und von Carme Nalini, das setzt die musikalische Note sowie die Sitzung des Hatha Raja Yoga gelehrt von Roger Escolà, die die Präsentation folgen wird.

Wo: Yogaia Passeig de Sant Joan, 121, 08037 Barcelona

Weitere Artikel zu ,
Von • 31. Oktober 2017 • Abschnitt: Bücher und CDs