Starten Sie die 3. Ausgabe des integralen Yoga Hatha

Das Wissen des Hatha-Yoga im Westen wurde in der Regel auf die Praxis von Asana, gesenkt, dies ist jedoch nur eines ihrer Miembros-Soporte. Lehren, dass diese alten Wissenschaft seinen Höhepunkt und Integrität erreicht haben nun aufgelöst, und der Zugriff darauf ist nicht einfach. Eva Espeita (Swni. Radhananda) dieses Wissen zu sammeln, nach Jahren der persönliche Erkundung in einer gestalteten Kurs-Sadhana, meine eigene Praxis im Lichte der echten Tradition und im Gespräch mit neuen Vorschlägen neu zu erstellen. Von November bis März in Aushadhi, Madrid.

Espeita

"Wenn [Prana] Kraft bewegt, bewegt sich der Geist [Chitta].
Wenn die Kraft nicht mehr, hält den Geist.
So erreicht der Yogi die Stille"
Yogi Swatmarama, Hatha Yoga Pradipika

Der Mensch ist Körper, physischen Körper: der offensichtlichste Aspekt der Existenz an sich selbst und der Welt, die jedoch in der Regel immer noch eine große Unbekannte und daher eine große ist missverstanden.

Bis heute gekommen ist, das uralte Erbe der Yoga im Verhältnis zum Körper, was bedeutet dieser Schritt mit der Zeit, Kulturen und Einzelpersonen eine Transformation von es auf Art und Weise, die völlig voneinander abweichen bereichert oder verarmt dramatisch sein Wesen. In jedem Fall in seiner ursprünglichen Formulierung Hatha Yoga ist ein System der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen, die alle Aspekte der Existenz, von der dichtesten umfasst, die subtiler.

Dieser Kurs zielt darauf ab, abrufen und übertragen der älteste Lehren genannt Hatha-Yoga, dieYoga für die innere balance, durch die klassische Texte Literatur des Hatha-Yoga im Einklang mit der neueren Beiträge aus den verschiedenen Schulen von Yoga heute und Biomechanik, Anpassung an die Bedürfnisse eines jeden Praktizierenden Methoden und auf der Suche nach einer Sprache, die alle und jeden.

In der Vergangenheit bestand Hatha Yoga nur von Techniken zur Reinigung und Entschlackung des Körpers externe und interne Gespräche Shatkarmas. Es wurde später, verfeinern und zu perfektionieren, bis es seine vier Säulen erschienen: Yoga-Haltungen oder Asana (so berühmt, dass sie den Rest der Yoga-Übungen für die breite Öffentlichkeit in den Schatten gestellt haben), ist mit dem Ziel, den Körper in einen Zustand der optimalen physischen und energetischen bringen; die Atemübungen oder Pranayamadas Gleichgewicht und das Niveau der Energie zu erweitern; Energie-Tasten oder Bandhadie spezifischen Bereiche Ihres Körpers stimuliert und pflegen Energie in und zwischen ihnen und schließlich Gesten oder MudraPraktiken der Variable Komplexität die umfassen können, in der gleichen Zeit, Körperhaltungen, Atemtechniken, Energie Schlüssel, Visualisierungen und psychischen Gesten, die in bestimmten Bereichen Energie kanalisiert. Hatha Yoga ist auch von den Ursprüngen zu verbunden Ayurveda (eine der ältesten medizinischen Wissenschaften Welt), so, dass beide Systeme miteinander, gefüttert werden Yoga Instrument par excellence, die Ayurveda Es setzt sich für selbst-Erhaltung von Gesundheit und Ausgeglichenheit.

Die Idee des Kurses ist es, Studenten bieten die erforderlichen Leitlinien erstelle ich eine Sadhana oder Praxis des Integralen Yoga Hatha Es sollen alle genannten Aspekte des traditionellen Hatha-Yoga. Auch werden bei Lehrern, die den Kurs besuchen, Werkzeuge ihnen vorgesehen sein, dass sie ihren Schülern diese Techniken aus eigener Erfahrung beibringen können.

Programm

  • Theoretische und praktische Studie über die traditionelle Texte über Hatha Yoga: Hatha Yoga Pradipika, Gueranda Samhita und Shiva Samhita.
  • Studium und Praxis von der Asana oder Körperhaltungen von der Hatha Yoga Pradipika anderen Asana-klassisch und Modern aus der Biomechanik.
  • Studium und Praxis von der shatkarma oder Reinigungstechniken oder Entschlackung des Körpers: Neti, Dhauti, Nauli, Basti, Kapalbhati, Trataka.
  • Ernährung: Allgemeine Theorien, alternative Systeme und nützliche Vorschläge.
  • Studium und Praxis Grund- und Mittelstufe der prácticas de respiración, kumbhaka o retenciónrespiratoria y Pranayama: ujjayi, kapalbhati, bastrika, nadi shodhana pranayama y bhramari.
  • Teoría y práctica de los Mudras o gestos de las manos (hasta), cabeza (mana), perineales (adhara) y posturales (kaya).
  • Teoría y práctica de los tres bandhas o llaves musculares energéticas (algunos de ellos actualmente denominados gimnasia hipopresiva) y aplicación de los mismos durante la práctica de asana y pranayama: mula bandha, uddiyana bandha y jalandhara bandha.
  • Teoría y práctica de los Chakren o centros/vórtices de energía.
  • Die sexualidad tántrica desde el Hatha Yoga.
  • Teoría y práctica de la meditación Nada Yoga o Yoga del Sonido.

Zeitpläne

De 9:00 a 14:00.

Se acudirá en ayunas o habiendo ingerido comida al menos dos horas antes.

Die puntualidad es necesaria para la organización de la enseñanza. La hora indicada es la hora del comienzo de la sesión, luego se debe acudir a la escuela con suficiente tiempo de antelación (alrededor de 15 minutos).

Una vez comenzada la práctica, no se abrirá la puerta, ya que esto afectaría al adecuado desarrollo de la misma; también por este motivo es importante que si el practicante encuentra la puerta cerrada no llame a la misma por respeto a sus compañeras y compañeros.

Struktur der Sitzungen

  • 9:00 / 11:30 Práctica de Hatha Yoga Integral.
  • 11:30 / 12:00 Pausa para almorzar.
  • 12:00 / 13:30 Teoría, preguntas y respuestas.
  • 13:30 / 14:00 Práctica Final.

A quiénes va dirigido este curso

Practicantes de Hatha Yoga con experiencia (practicantes de Aushadhi que al menos hayan cursado el nivel II de Hatha Yoga. Los practicantes externos deben consultar con la facilitadora en el email de la escuela indicando escuela o escuelas y años de práctica previo) que deseen weitere Studie dieser Tradition, sowie Lehrer oder Ausbilder que quieran desarrollar una práctica genuina y completa.

Wir schlagen vor, eine SadhanaDas heißt, entwickeln eine tägliche persönliche Praxisnach den Angaben in den Sitzungen, die alle notwendigen Erläuterungen und Klärung von Zweifeln, neben der eigenen gegeben werden, leiten Sitzungen, die als Referenz dienen.

Eine umfangreiche Orientierung findet statt drei Wochen Sonntagmorgen, pero el resto del tiempo el practicante habrá de practicar siendo su propia guía, lo cual expresa el espíritu del Yoga de“aprender a reconocer a nuestro maestro interior”.

Hay varias cuestiones que puedes plantearte:

  • Si estás dispuest@ a comprometerte contigo mism@ y adoptar la disciplina de practicar todos los días al menos de 30 minutos a 1 hora.
  • Si estás dispuest@ a asistir a todas las sesiones del curso, procurando no faltar a ninguna de ellas para no perder la formación imprescindible para una práctica correcta.
  • Bist du bereit @, das Eintauchen in diesen Kurs als einen Schritt weiter auf Ihrem Weg der persönlichen Entwicklung zu betrachten.

Wenn es so ist, Sie hoffen.

Wo: In Aushadhi Yoga-Schule. Paseo de Las Delicias 47-51 (Fußgängerpassage) Madrid (unterirdische Palos De La Frontera, Renfe Atocha und Köstlichkeiten)

Termine: Sonntag November 30, 21. Dezember 2014, 18 Januar, 8. Februar, 1. März 2015

Dauer: 25 Stunden

Beitrag: 235 € para alumnos de Aushadhi que estén asistiendo a la Escuela en la actualidad o que hayan asistido hace menos de un año. Y 250 € para alumnos externos.

Muy importante: La aportación indicada permite a las alumnas y alumnos disfrutar de la totalidad del curso.

Die no asistencia a las sesiones no exime del pago total del mismo y éstas tampoco se podrán recuperar en otros cursos ofrecidos por la escuela.

Weitere Informationen und Reservierungen: contacto@aushadhiyoga.com T 915 391 669 /http://www.aushadhiyoga.com/

Professor

Eva Espeita (Swni. Radhananda) se dedica a la enseñanza del Yoga Integral desde el año 2003. Ha practicado, estudiado e investigado el Hatha Yoga tradicional (práctico y teórico) desde hace más de doce años, incluyendo su desarrollo en el Kundalini Yoga y Kriya Yoga del linaje de Swami Satyananda Saraswati. Asimismo ha incluido en su formación la mayor parte de las escuelas más importantes de Hatha Yoga de la actualidad con el fin de contrastar esta práctica desde todos los ángulos, incluyendo así toda la riqueza del pasado y del presente.

Weitere Artikel zu ,
Von • 27 Nov, 2014 • Sección: Klassen, Kurse und workshops, Veranstaltungen